Skip to content

Bering – Zeitlos und langlebig

Zeitlos und langlebig – damit beschreibt sich Bering selbst. Das können wir nur bestätigen. Durch die klaren Formen und Linien sieht man die typische Dänische Designschule ganz klar. Dabei wird besonders auf die Verarbeitungsqualität geachtet. Es gibt in dem Preissegment kaum einen Hersteller, der solch eine Qualität bietet. Das zeigt alleine schon die 36-Monatige Garantiezeit, die Bering anbietet.

Impressionen aus der aktuellen Kollektion

Radio controlled | schwarz glänzend

51640-227

True Aurora | rot matt

16940-599

Charity | silber poliert/gebürstet

14639-Charity

Classic | grau poliert/gebürstet

14528-369

Radio controlled | silber glänzend

51640-007

True Aurora | schwarz matt

16940-499

Classic | silber poliert/gebürstet

14539-303

Classic | silber poliert/gebürstet

14528-307

2008 über dem Nordpol

Stürzte sich der dänische Abenteurer und Geschäftsmann René Kaerskov aus einem Helikopter. Es wäre ja eigentlich nichts, von dem man nicht schon gehört hätte, aber über dem Nordpol? Klirrende Kälte, unendliche Weite, unbeschreibliche Landschaft – das ist das Bild, was ihn erwartete.

Dieser Sprung und die Zeit die er in der unwirklichen Eiswüste verbracht hat, haben die Idee einer neuen Uhrenmarke entstehen lassen.

Diese Eindrücke teilten die beiden Dänen Johansen und Gram-Skjonnenmann mit Ihm. Es soll ein Uhrenmarke entstehen die diese Eindrücke der Arktis wiederspiegelt.

Vitus Bering

Dieser Dänische Seefahrer stand Parte. 1728 segelte dieser in unbekannte arktische Gefilde und fand dabei einer der berühmtesten Meerengen im Polarmeer – die Beringstraße. Aber damit nicht genug. Als Erster Europäer endeckte er Alaska. Dort wurde die Zeitzone nach ihm benannt – Bering-Time. Damit ist Bering der beste Name für eine Dänische Uhrenmarke.